Unsere Top Angebote
Skiurlaub ab 89 Euro pro Woche

Für Sparfüchse: Selbstversorger Unterkünfte ab € 25 pro Tag. jetzt zum Angebot →

Skiurlaub max. € 159 pro Person und Woche in Deutschland. jetzt zum Angebot →

Frühbucher Rabatt: frühzeitig Winterurlaub buchen und sparen. jetzt zum Angebot →

Alpendeal: jeden Tag ein neues Angebot mit bis zu 70% Rabatt. jetzt zum Angebot →

Alle Skiurlaub Angebote anzeigen →
Ski-Ferienhäuser in Deutschland →
Skihotels in Deutschland →

Zugspitze

Zugspitze Pistenplan

PISTENPLAN (anklicken zur vollen Ansicht)

Inhaltsverzeichnis

  1. Lage
  2. Geschichte
  3. Pisten
  4. Lifte
  5. Après-Ski
  6. Fazit
  7. Skigebiet im Überblick

1. Lage

Die Zugspitze ist nicht nur Deutschlands einziges Gletscherskigebiet, sondern mit 2962 m Seehöhe auch der höchste Berggipfel der Republik und des Wettersteingebirges in den Ostalpen. Das gleichnamige Skigebiet befindet sich südwestlich von Garmisch-Partenkirchen im Bundesland Bayern. Über dem Westgipfel verläuft die Grenze zwischen Deutschland und Österreich und südlich schließt sich das Zugspitzblatt an. Skifahren kann man auf der Zugspitze auf rund 20 km präparierten Pisten, aber auch Rodelfans kommen auf ihre Kosten. Außerdem gibt es 8 Skischulen sowie einen Skiverleih und – service. Ins Skigebiet selbst gelangen Wintersportler mit der Zahnradbahn, die allerdings nur stündlich fährt. Zusätzlich können Pistenfans auch noch mit der Eibsee-Seilbahn auf die Zugspitze fahren und dann einen atemberaubenden Blick auf 400 Gipfel genießen. Die Gletscherbahn und die Eibsee Seilbahn fahren alle 10 Minuten ins Tal. Vom Gipfel der Zugspitze aus gelangen Urlauber in etwa 4 Minuten mit der Gletscherbahn ins Skigebiet. Die Anreise in den Skiurlaub auf die Zugspitze erfolgt über die A 95, man folgt einfach der Beschilderung nach Garmisch-Partenkirchen. Auch mit der Bahn ist das Skigebiet Zugspitze ab München sehr gut erreichbar.

2. Geschichte

Erstmals namentlich erwähnt wurde die Zugspitze im Jahre 1590 in einer Beschreibung der Grenze zwischen der Grafschaft Werdenfels und Österreich. Der Name selbst leitet sich vermutlich von den „Zugbahnen“ der Lawinen ab, die hier von den oberen Bereichen ins Tal abgehen. Seit 1851 steht auf dem Gipfel der Zugspitze auch ein Gipfelkreuz. Über die Erstbesteigung des Berges gibt es aber einige Vermutungen. So gibt es zum Beispiel auf einer Karte aus dem 18. Jahrhundert eine Zeitentabelle, die den Weg „ybers blath uf Zugspitze“ beschreibt und eine Wegdauer von 8,5 Stunden angibt. Es könnte also sein, dass der Gipfel schon vor 1820 bestiegen worden ist. Die erste nachweisliche Besteigung fand aber am 27. August 1820 durch Leutnant Josef Naus und Bergführer Johann Georg Tauschl statt.

3. Pisten

Skifahren und Snowboarden kann man im Skigebiet Zugspitze auf insgesamt 20 km präparierten Pisten. Davon sind laut Pistenplan 7 km leicht und 13 km mittelschwer, schwere Pisten gibt es in dem Skigebiet nicht. Bei geeigneten Schneeverhältnissen kann auch die Abfahrt Riffelriß befahren werden, sie ist mit der Zahnradbahn erreichbar.  Alle Pisten-Details im Steckbrief

4. Lifte

4 Schlepplifte, 2 Sessellifte, 1 Standseilbahn und 2 Luftseilbahnen bringen Pistenfans im Skigebiet Zugspitze sicher und schnell zur gewünschten Abfahrt. Talstationen sind Eibsee, Grainau, Hammersbach und Garmisch-Partenkirchen.  Alle Lift-Details im Steckbrief

5. Après-Ski

Zum Einkehrschwung nach einem anstrengenden Skitag laden in dem Skigebiet 4 Hütten und Bergrestaurants ein. Dabei bietet das „Sonnalpin Restaurant“ eine wundervolle Aussicht und das Restaurant „Gletschergarten“ auch richtige Après-Ski-Stimmung. Zum unvergesslichen Erlebnis wird auch ein Besuch der „Panorama-Lounge“ und der „Gipfelalm“, die sich auf 2962 m Seehöhe befinden und einen sagenhaften Ausblick bieten. Einmalig ist auch das Iglu-Dorf auf der Zugspitze, das man während eines Skiurlaubes unbedingt besuchen sollte. Man kann auch darin übernachten oder sich im Whirlpool entspannen. Wer nach Liftschluss weiterfeiern möchte, muss allerdings nach Garmisch.

6. Fazit

Das Skigebiet Zugspitze ist zwar relativ klein, dennoch ist es einen Besuch wert. Unser Test fällt sehr positiv aus, da sich vor allem Familien und Tagesausflügler dort wohl fühlen werden. Anspruchsvollere Skifahrer könnten schwere Pisten vermissen und Après-Ski-Fans unter Umständen die eine oder andere Bar direkt an der Piste. Aber dennoch bietet die Zugspitze einiges und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

7. Das Skigebiet Zugspitze im Überblick

a) Pisten
Leicht: 7 km
Mittel: 13 km
Schwer: 0 km
Routen: 0 km
Gesamt: 20 km

b) Liftanlangen
Schlepplifte: 4
Sessellifte: 2
Gondeln: 0
Luftseilbahnen: 2
Standseilbahnen: 1
Zauberteppiche: 0
Gesamt: 9

c) Preise
Tageskarte: 42.5 €
   - 5 Tage: 191 €
Tageskarte Kinder: 23 €
   - 5 Tage: 101 €
Besonderheiten: Gruppentarife

d) Meereshöhe
708 - 2720 m ü.N.N.

e) Offizielle Internetseite
http://zugspitze.de/de/winter



Weitere Informationen

Buchen Icon
Jetzt den Skiurlaub in Deutschland buchen
Die besten Angebote und Unterkünfte: mit unserer bequemen Buchungsmaske den Skiurlaub in Deutschland buchen.
Skigebiete Icon
Die besten Skigebiete in Deutschland
Die beliebtesten & besten Skigebiete in Deutschland. Getestet und bewertet von unseren renommierten Experten.

Previous post:

Next post: