Unsere Top Angebote
Skiurlaub ab 89 Euro pro Woche

Für Sparfüchse: Selbstversorger Unterkünfte ab € 25 pro Tag. jetzt zum Angebot →

Skiurlaub max. € 159 pro Person und Woche in Deutschland. jetzt zum Angebot →

Frühbucher Rabatt: frühzeitig Winterurlaub buchen und sparen. jetzt zum Angebot →

Alpendeal: jeden Tag ein neues Angebot mit bis zu 70% Rabatt. jetzt zum Angebot →

Alle Skiurlaub Angebote anzeigen →
Ski-Ferienhäuser in Deutschland →
Skihotels in Deutschland →

Sudelfeld (Bayrischzell)

Sudelfeld (Bayrischzell) Pistenplan

PISTENPLAN (anklicken zur vollen Ansicht)

Inhaltsverzeichnis

  1. Lage
  2. Geschichte
  3. Pisten
  4. Lifte
  5. Après-Ski
  6. Fazit
  7. Skigebiet im Überblick

1. Lage

Zwischen den Orten Bayrischzell und Oberaudorf liegt das Skigebiet Sudelfeld am oberbayrischen Alpenrand, sehr nahe an der Grenze zu Österreich. Das Sudelfeld selbst bezeichnet die Berglandschaft der bayerischen Alpen im Mangfallgebirge. Dort befindet sich im Dreieck zwischen Bayrischzell, Oberaudorf und Brannenburg das größte zusammenhängende Skigebiet Deutschlands. Sudelfeld ist mit 25 Abfahrten also ein wahres Skiparadies und enttäuscht als Ziel für einen Skiurlaub sicher nicht. Es warten 22 Liftanlagen und 31 km präparierte Pisten zum Skifahren und Snowboarden. Familien mit Kindern können sich über 1 Kinderpark freuen und Anfänger haben die Qual der Wahl aus 8 Skischulen. Auch Snowboarder kommen auf ihre Kosten, wartet das Skigebiet Sudelfeld doch mit 1 Funpark auf. Außerdem ist das Resort Mitglied im Skipassverbund Alpen Plus. Die Mehrtagesskipässe gelten also in 5 Gebieten, und zwar in Sudelfeld, Brauneck-Wegscheid, Spitzingsee-Tegernsee, Zahmer Kaiser/Tirol und Wallberg. Über zu wenig Pisten und Möglichkeiten zum Wedeln und Carven können sich Wintersportler hier also bestimmt nicht beschweren. Seit der Saison 2014/2015 neu ist auch das Servicezentrum an der Talstation der 6er-Sessel-Waldkopfbahn mit überdachten Kassen, Skiservice und Skishop. Auch ein Skischulbüro sowie moderne, beheizte Skidepots warten auf Urlauber. Zudem wurden die Beschneiungsanlagen erweitert, sodass der Waldkopf künftig komplett beschneit wird. Tourengehen werden sich außerdem über eine beschilderte Route freuen. Die Anreise ins Skigebiet Sudelfeld erfolgt vom Norden her über die A 93, Abfahrt Brannenburg. Von dort aus geht es weiter über die Deutsche Alpenstraße nach Bayrischzell, dort fährt man dann an einem der großen Parkplätze an Sudelfeld vorbei. Aus Süden kommend sollte man auch die A 93 wählen, Ausfahrt Oberaudorf. Anschließend geht es weiter nach Bayrischzell/Tatzlwurm über die Deutsche Alpenstraße. Von Westen kommend nutzen Skiurlauber die B 307 von Schliersee nach Bayrischzell. Man kann dann entweder den Parkplatz Bayrischzell oder die Hauptkassen am Unteren Sudelfeld ansteuern.

2. Geschichte

Im Sudelfeld befand sich in der Zeit des Nationalsozialismus die Versuchsanlage „Sudelfeld – Luftwaffe“ des „Bevollmächtigten für Hochfrequenzforschung“, in der Radarforschung betrieben wurde. Diese Anlage war ebenso wie ein SS-Bergheim, das heute als Jugendherberge benutzt wird, ein Außenlager des Konzentrationslagers Dachau.

3. Pisten

Der Pistenplan informiert über 31 km präparierte Pisten, die sich in 5 km leichte, 23 km mittelschwere und 3 km schwere Pisten aufteilen. Zusätzlich wartet das Skigebiet Sudelfeld mit 1 Funpark, 8 Skischulen und 1 Kinderpark auf. Das Kinderland am Unteren Sudelfeld wurde in der Saison 2014/2015 neu gestaltet und bietet ein neues Förderband, einen Seillift zum Festhalten, einen bunten Figurenwald und mehr. Es gibt auch eine neue Cross-Strecke für Kinder zwischen Wedellift und dem Unteren Sudelfeldlift. Von der Talstation der Kitzlahner Sesselbahn zur Waldkopf-Talstation wurde zudem eine neue Abfahrt errichtet.  Alle Pisten-Details im Steckbrief

4. Lifte

Einen entspannten Skiurlaub kann man in Sudelfeld dank der 22 Liftanlagen genießen. 18 Schlepplifte, 3 Sessellifte und 1 Zauberteppich bringen die Pistenfans sicher und bequem zu den verschneiten Hängen. Es gibt auch einen speziellen Kinderlift sowie die Möglichkeit, nach Liftschluss ins Tal zu brausen. Talstationen sind Unteres Sudelfeld und Bayrischzell.  Alle Lift-Details im Steckbrief

5. Après-Ski

11 Hütten und Bergrestaurants tischen bei einem Skiurlaub im Skigebiet Sudelfeld Gaumenfreuden auf. Skiurlauber finden schöne Einkehrmöglichkeit, etwa mit dem „Tiroler Stüberl“ oder der „Speck Alm“. Allerdings gibt es abends wenige Möglichkeiten, richtig Party zu machen. Wer die Nacht zum Tag machen möchte, sollte eher auf die nahe gelegenen Städte ausweichen. Denn Bayrischzell selbst bietet kaum Partystimmung.

6. Fazit

Als größtes zusammenhängendes Skigebiet Deutschlands lockt das Skigebiet Sudelfeld mit einem umfangreichen Angebot für alle Könnerstufen. Skifahren, Tourengehen, Snowboarden – alles ist möglich und es kommen auch Kinder auf ihre Kosten. Die Vielseitigkeit, die Urlaubern hier geboten wird, ist kaum zu schlagen. Lediglich wenn’s um Après-Ski oder Angebote für Profis geht, hinkt das Sudelfeld etwas hinterher. Dennoch, unser Test fällt durchwegs positiv aus und muss das Gebiet zudem als eines der schönsten in Deutschland loben.

7. Das Skigebiet Sudelfeld (Bayrischzell) im Überblick

a) Pisten
Leicht: 5 km
Mittel: 23 km
Schwer: 3 km
Routen: 0 km
Gesamt: 31 km
Beschneit: 6 km

b) Liftanlangen
Schlepplifte: 18
Sessellifte: 3
Gondeln: 0
Luftseilbahnen: 0
Standseilbahnen: 0
Zauberteppiche: 1
Gesamt: 22

c) Preise
Tageskarte: 31 €
   - 5 Tage: 140 €
Tageskarte Kinder: 16 €
   - 5 Tage: 70 €
Tageskarte Senioren: 27 €
   - 5 Tage: 119 €
Besonderheiten: Gruppentarife

d) Meereshöhe
800 - 1563 m ü.N.N.

e) Offizielle Internetseite
http://www.sudelfeld.de/



Weitere Informationen

Buchen Icon
Jetzt den Skiurlaub in Deutschland buchen
Die besten Angebote und Unterkünfte: mit unserer bequemen Buchungsmaske den Skiurlaub in Deutschland buchen.
Skigebiete Icon
Die besten Skigebiete in Deutschland
Die beliebtesten & besten Skigebiete in Deutschland. Getestet und bewertet von unseren renommierten Experten.

Previous post:

Next post: